Tiefeninterviews

Im Juni und Juli 2021 findet unter meiner Leitung ein Befragungsprojekt statt, in dessen Rahmen medienkritische Mediennutzer und Mediennutzerinnen sowie Funktionäre aus medienkritischen Organisationen befragt werden. Ziel des Projekts ist es, mehr über deren Nutzung von und Einstellung zu Medien zu erfahren.

Dazu werden von Studentinnen und Studenten des Instituts für Publizistik Tiefeninterviews durchgeführt. Die Gespräche dauern ca. 60 Minuten und werden per Videokonferenz durchgeführt. Die Tonspur wird dabei aufgezeichnet - das ist für die wissenschaftliche Auswertung der Gespräche nötig. Es erfolgt keine Aufzeichnung von Bildmaterial.

Die Befragungsstudie findet anonym statt – die vollständigen Namen der interviewten Personen sowie die Kontaktdaten verbleiben beim Interviewer, diese werden nach Abschluss des Projekts gelöscht. An die Studienleiterin werden nur anonymisierte Eckdaten der befragten Personen weitergegeben: das Alter, das Geschlecht, der höchste Schulabschluss. Bei Organisationen verbleibt die Information, zu welcher Organisation der Funktionär gehört, beim Interviewer und wird ebenfalls nach Abschluss des Projekts gelöscht. Die Studienleiterin erhält nur anonymisiert die oben genannten Eckdaten zur Person sowie anonymisierte Eckdaten zur Organisation: Art der Organisation (Partei, Verein, Webseite), Art der Tätigkeit des Funktionärs (haupt- oder nebenberuflich oder ehrenamtlich), Dauer der Tätigkeit.

Die Gespräche werden zwar per Tonspur aufgezeichnet – die Aufzeichnungen werden jedoch lediglich dazu verwendet, eine anonymisierte Abschrift des Gesprächs anzufertigen. Diese stellt dann die Grundlage der Auswertung dar; die Tonaufzeichnungen werden vernichtet und nicht zu Auswertungszwecken verwendet.

Die anonymisierten Gesprächs-Abschriften verbleiben nur bei den Interviewerinnen und Interviewern sowie bei der Studienleiterin und werden an keine anderen Personen oder Institutionen weitergegeben. Die Abschriften werden nicht veröffentlicht, sondern es werden aus den anonymisierten Abschriften im Rahmen der Auswertung in wissenschaftlichen Publikationen oder Vorträgen höchstens einzelne Passagen/Zitate anonymisiert veröffentlicht. Die Ergebnisse der Studie werden nach wissenschaftlichen Standards ausgewertet.