Nikolaus Jackob

Jackob.jpg

Privatdozent
Dr. phil., M.A.

11/2019
Beteiligung am Mercator Science-Policy Fellowship-Programm der Rhein-Main Universitäten

05/2019
Beförderung zum Akademischen Direktor

03/2019
Wissenschaftlicher Beirat des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie für das Projekt "Digitalbotschafterinnen und -Botschafter Rheinland-Pfalz"

11/2018
Mitglied im DFG-Netzwerk "Medienvertrauen in der digitalen Welt"

10/2018
Mitglied des Sprecherkreises des interdisziplinären Ethik-Forums der JGU

01/2015
Habilitation, Venia Legendi für das Fach Publizistikwissenschaft

Seit 11/2014
Geschäftsführer des Instituts für Publizistik

12/2008-11/2014
Mitarbeiter der Geschäftsführung, Leiter des Studienbüros des Instituts für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

05/2012
Beförderung zum Akademischen Oberrat

12/2008
Ernennung zum Akademischen Rat, Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit

09/2008
Berufung zum W2-Professor für Öffentliche Kommunikation an der Fachhochschule Hannover; auf den Ruf verzichtet

09/2006
Forschungsaufenthalt als Visiting Scholar an der McGill University, Montreal (Quebec, Canada)

05/2005
Promotion zum Dr. phil. am Fachbereich 02 - Sozialwissenschaften, Medien und Sport der Johannes Gutenberg - Universität Mainz (summa cum laude). Titel der Doktorarbeit: "Öffentliche Kommunikation bei Cicero. Publizistik und Rhetorik in der späten römischen Republik"

04/2005-12/2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Allgemeine Geschäftsführung) am Institut für Publizistik. Mitglied des Leitungskollegiums, Mitglied des Haushalts- und Strukturausschusses des Fachbereiches 02 (2005-2011), Bachelor/Master-Beauftragter des Instituts

04/2004-04/2005
Projektmitarbeiter im Projekt "Benchmarking im Immobilienjournalismus" (Leitung: Prof. Dr. Hans Mathias Kepplinger)

10/2002-03/2004
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Allgemeine Geschäftsführung) am Institut für Publizistik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Vertretung von PD Dr. Erich Lamp

05/2001-10/2002
Referent für das Projekt "Jugendverbände und Unternehmen" im Bischöflichen Jugendamt der Diözese Mainz, Leiter des rheinland-pfälzischen Service-Büros der Bundesinitiative "Unternehmen: Partner der Jugend"

2001
Magister Artium am Institut für Publizistik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Note: „sehr gut")

1994-2001
Studium der Publizistik, Politik und Deutschen Philologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Während dieser Zeit Praktika bei der Mainzer Rhein-Zeitung und im Institut für Demoskopie Allensbach, freier Mitarbeiter bei der Mainzer Rhein-Zeitung und in der Öffentlichkeitsarbeit von SWF 4, außerdem studentische Hilfskraft beim International Journal of Public Opinion Research

Forschungsschwerpunkte

  • Journalismusforschung/Fachjournalismus
  • Rhetorik- und Persuasionsforschung
  • Politische Kommunikation/Wahlkampfkommunikation
  • Vertrauens-/Glaubwürdigkeitsforschung
  • (Online-)Umfrageforschung
  • Medien- und Kommunikationsethik

Preise und Auszeichnungen

    • Auszeichnung für eine "Herausragende Magisterarbeit" am Institut für Publizistik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Thema: "Öffentliche Meinung in Leben und Werk von Marcus Tullius Cicero" (2001)
    • Heinz-Westphal-Preis des Deutschen Bundesjugendrings (2001)
    • Projektprämierung im Rahmen der Initiative "Startsocial" (2001)
    • Forschungsförderpreis der Universität Mainz für die Dissertation zum Thema „Öffentliche Kommunikation bei Cicero. Publizistik und Rhetorik in der späten römischen Republik" (2006)
    • Nominierung für den Lehrpreis des Landes Rheinland-Pfalz auf Vorschlag des Instituts für Publizistik und der Studierendenschaft aufgrund der Bestnote bei der Lehrevaluation im Wintersemester 2006/07 am IfP (2007)
    • Auszeichnung mit dem "Publizissimus-Preis" für "Verdienste um die reibungslose Einführung des Bachelor-Studiengangs Publizistik" durch die Redaktion der Studierenden-Zeitung "Publizissimus" (2009)
    • DGPuK-Zeitschriftenpreis 2009 für die besten Aufsätze des Jahres 2008 in "Publizistik" und "Medien & Kommunikationswissenschaft" (3. Preis, gemeinsam mit Thomas Petersen und Thomas Roessing) für den Beitrag "Strukturen der Wirkung von Rhetorik. Ein Experiment zum Wirkungsverhältnis von Text, Betonung und Körpersprache. In: Publizistik, Heft 2/2008, S. 215-230.
    • Kunde des Monats Oktober im Kulturcafé auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (2015)